Gesundes Pausenfrühstück

Woche der Nachhaltigkeit: Gesundes Schulfrühstück

Am 13. Oktober war es endlich so weit: Alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule Gräfenberg kamen wieder einmal in den Genuss eines gesunden Pausenfrühstücks.

Von A wie Apfel, über K wie Kohlrabi, bis hin zu T wie Trauben war für die Kinder alles an Obst und Gemüse vorhanden, was regional sowie saisonal im Herbst angebaut wird. Das gesunde Fingerfood wurde sehr gerne gegessen, und so mancher Elternteil hätte staunen können, wie viele gesunde Nahrungsmittel die Schüler hier freiwillig zu sich genommen haben.

Für die Klasse 4a hieß es zuvor jedoch erst einmal: Ärmel zurückkrempeln,  und Hände waschen. Anschließend Obst und Gemüse säubern, schälen, schneiden, auf Tabletts anrichten und in die Aula bringen. Unzählige Vollkornbrote wurden im Akkord mit Butter beschmiert und teilweise mit Honig sowie etwas Marmelade verfeinert. Die Viertklässlerinnen und Viertklässler haben prima zusammen-gearbeitet.

Ein herzliches Dankeschön ergeht hiermit an die Mamas, die uns so hilfreich zur Hand gegangen sind: Frau Brehmer-Stockum, Frau Mayer und Frau Hentschel.

 

 

Von A wie Apfel, über K wie Kohlrabi, bis hin zu T wie Trauben war für die Kinder alles an Obst und Gemüse vorhanden, was regional sowie saisonal im Herbst angebaut wird. Das gesunde Fingerfood wurde sehr gerne gegessen, und so mancher Elternteil hätte staunen können, wie viele gesunde Nahrungsmittel die Schüler hier freiwillig zu sich genommen haben.

Für die Klasse 4a hieß es zuvor jedoch erst einmal: Ärmel zurückkrempeln,  und Hände waschen. Anschließend Obst und Gemüse säubern, schälen, schneiden, auf Tabletts anrichten und in die Aula bringen. Unzählige Vollkornbrote wurden im Akkord mit Butter beschmiert und teilweise mit Honig sowie etwas Marmelade verfeinert. Die Viertklässlerinnen und Viertklässler haben prima zusammen-gearbeitet.

Ein herzliches Dankeschön ergeht hiermit an die Mamas, die uns so hilfreich zur Hand gegangen sind: Frau Brehmer-Stockum, Frau Mayer und Frau Hentschel.